Style Selector
Layout Style
Boxed Background Patterns
Boxed Background Images
Color Scheme

thomas und nora im schärengarten

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – Advertising.

zu den Büchern und mehr

Die Schönen und die Reichen kamen gern nach Sandhamn und zeigten sich, wenn die Regatten und internationale Segelcups veranstaltet wurden. Dann stieg die Gucci-Dichte um einige hundert Prozent, wie Henrik amüsiert zu sagen pflegte, wenn die große Strandpromenade vor dem Klubhaus überquoll von eleganten Damen in teuren Garderoben und älteren Herren, die ihre dicken Bäuche und noch dickeren Brieftaschen mit Nonchalence und Würde vor sich her trugen.
Manche murrten über die Zunahme an Verkehr und Touristen auf der Insel, aber die einheimischen Inselbewohner, die ihren Lebensunterhalt mit dem Tourismus verdienten und auf die Sommergäste angewiesen waren, standen der Entwicklung größtenteils positiv gegenüber.

aus: Tödlicher Mittsommer

Vom Leben und Sterben im Schärengarten

Thomas Andreasson ist Kriminalkommissar. Sein Schreibtisch steht in Nacka, im Großraum Stockholm. Er ist zuständig, wenn es in den Schären ein Verbrechen gibt – was für eine Straftat auch immer. Es ist einswohlhabende Region, die gleichzeitig einen Trend zum einfachen Leben (Angeln, Grillen, neue Kartoffeln, frisches Brot, Radfahren) zeigt: Kriminalität ist aber inmitten der Menge an Schönen und Reichen und auch der Einheimischen nicht zu unterschätzen. Natürlich ist Thomas, der in den Schären geboren wurde und ein Sommerhaus auf einer der kleinen Inseln hat, nicht allein unterwegs: Es gibt ein Team von Ermittlern, das sich um dieses ziemlich weite Gebiet kümmert, in dem man ein Boot nimmt, wenn man zum Einsatz gerufen wird. (Später wird seine Partnerin zu seinem neuen Chef: Thomas hat keine Probleme damit, obwohl er jetzt einer Frau Bericht erstatten muss).

Nora Linde ist Juristin und arbeitet in Stockholm in einer Bank, wo sie sich mit Verträgen und Finanztransaktionen beschäftigt. Später wird sie Staatsanwältin, spezialisiert auf Finanzbetrug. Sie ist auch ein Kind der Schären und hat ein Haus in Sandhamn geerbt, wo sie gerne ihre Ferien und jede freie Minute verbringt. So wird sie immer wieder ganz schnell in Verbrechen verwickelt, die sich rund um ihr Sommerhaus zutragen.

Nora und Thomas kennen sich seit Kindertagen. Sie sind verheiratet, aber nicht miteinander. Sind sie ein Liebespaar? Das ist eine schwierige Frage …

Halten wir an dieser Stelle inne. Die Serie, die sich bisher über ca. 12 Jahre erstreckt, behandelt nicht nur viele Verbrechen, insbesondere Mordfälle, sondern auch die Entwicklung der Beziehung von Nora und Thomas. An dieser Stelle möchte ich also mit dem Privatleben der beiden Protagonisten beginnen.

Als ich anfing, über die Sandhamn-Morde zu schreiben, überlegte ich, ob ich Thomas als Polizeikommissar in den Vordergrund stellen sollte – also nur ihn – oder ob ich auch Nora nennen sollte. Natürlich sind sie kein berufliches Team. Aber Nora spielt immer eine wichtige Rolle bei der Aufklärung der Verbrechen – also ist es für mich unerlässlich, sie zu erwähnen. Nora hat eine wesentliche Rolle in der Serie.

Also … Thomas und Nora kennen sich und sind befreundet. Ihre Freundschaft ist über die Jahre gereift. Als sie ihren ersten Mordfall lösen, sind sie beide 37 Jahre alt. Thomas hat eine Karriere bei der Polizei gemacht und geheiratet. Er wurde Vater einer Tochter, aber das Baby starb am plötzlichen Kindstod. Danach ging seine Ehe in die Brüche und Thomas verstrickte sich in Liebesaffären.

Nora hat einen erfolgreichen Arzt geheiratet, der in einer Klinik in Stockholm arbeitet. Henrik ist ein leidenschaftlicher Segler. Deshalb liebt er Sandhamn und das Leben auf Sandhamn, obwohl … Nora hat zwei Jungen und kämpft damit, ihre beruflichen Pflichten und ihr privates Familienleben unter einen Hut zu bringen. Henrik hat Ambitionen, vor allem was die Verbesserung ihres wirtschaftlichen Status angeht. Nora stellt fest, dass ihre Prioritäten woanders liegen. Schließlich beginnt Henrik eine Affäre, die zur Scheidung führt …

An diesem Punkt dachte ich, dass Nora und Thomas zusammenkommen und anfangen, sich zu lieben. Nein: Thomas lebt plötzlich wieder mit seiner Ex-Frau zusammen und sie bekommen ein neues kleines Mädchen. Nora beginnt eine Liebesbeziehung mit einem Urlauber und bekommt im Alter von 42 Jahren ein drittes Kind. Ihr Liebhaber ist sieben Jahre jünger und ein erfolgreicher Pilot.

Im (bisher) letzten Roman sind sie nun beide 49 Jahre alt. Thomas hat sich wieder einmal von seiner Frau getrennt und Nora denkt über den Heiratsantrag ihres Liebhabers nach. Die ganze Zeit über sind sie Freunde, die keine Geheimnisse voreinander haben. Allerdings haben sie sich nie auf einer Ebene wie Liebe und Ehe getroffen.

Kommen wir zurück zu den Kriminalfällen, bei denen Thomas und Nora immer zusammenarbeiten. Natürlich hat Thomas Nora nicht so gerne um sich, aber Nora ist neugierig und beginnt immer auf eigene Faust zu ermitteln, was sich mehr als einmal als gefährliches Unterfangen herausstellt. Ohne es zu wollen, kommt sie dem Mörder oft sehr nahe. Nachdem sie Staatsanwältin geworden ist, ist ihr Geschäft zwar die Verbrechensbekämpfung, allerdings eher im Wirtschaftsumfeld. Das alltägliche Verbrechen gehört nicht zu ihrem Job.

Die Serie beginnt mit Mord, mehr als einem Mord. Es gibt immer mehr als eine einzelne Leiche, die irgendwo auftaucht. Merke: Wenn sich jemand entscheidet zu töten, werden weitere Morde folgen, um den ersten Mord zu vertuschen. Alle Verbrechen sind nicht nur mit dem Privatleben von Nora und Thomas vermengt, sondern auch mit der Vergangenheit. Stellt euch vor, dass vor Jahrzehnten in einer Familie … einige Ungerechtigkeiten passiert sind … die plötzlich – heute – von neuer Bedeutung sind. Menschen, die seit Generationen in den Schären leben, vergessen nichts und sind immer bestrebt, offene Rechnungen zu begleichen – wann immer nötig oder möglich.

Außerdem gibt es die Neuankömmlinge, reiche Leute, die gerne ein Sommerhaus auf dem Archipel besitzen, um damit zu prahlen und ihren Status zu manifestieren. Es gibt die Segelregatten und den Royal Yacht Club, wo unabhängig von Ferien oder entspannten Wochenenden Geschäfte jeglicher Couleur mehr oder weniger offen getätigt werden. Der Nachwuchs ist wild auf Partys mit Alkohol und Drogen, d. h. der Drogenhandel floriert und Drogendealer treiben sich auf den Inseln rum. Es sieht aus wie ein perfekter Sommer – vor allem, wenn man die Fernsehserie sieht, doch immer gerät etwas schnell außer Kontrolle.

Es gibt einen speziellen Fall, der, wie ich finde, sehr schwierig ist. Er ist schwierig, weil Nora persönlich sehr heftig involviert ist und sie fast durch den Mörder stirbt, der sich auf sie konzentriert, als offensichtlich wird, dass Nora endlich das verworrene Netz aus Lügen und Gerüchten durchschaut. Nora kommt damit nicht zurecht, vor allem nicht mit einer plötzlichen Erbschaft aufgrund der Ereignisse, aber gleichzeitig kann sie diese tiefe persönliche Beziehung zu dem Mörder nicht hinter sich lassen. Ihre Haltung trägt definitiv zu der sich am Horizont abzeichnenden Scheidung bei.

Kurz: Jeder Roman ist in sich abgeschlossen, aber das Gesamtbild der Verbrechen, die Gesellschaft, die persönliche Beziehung zwischen Thomas und Nora, ihr privates Familienleben entfaltet sich erst in der Serie. Es ist keine Serie, die zum berüchtigten düster-skandinavischen Stil – Scandic Noir – passt, aber es ist der Versuch, einen Blick auf das moderne Leben innerhalb einer manchmal grausamen Gesellschaft zu werfen.

Spread the word. Share this post!

a faint cold fear thrills through my veins ... william shakespeare